Informationen zur Orgelsanierung in Christus König (Halver)


 Die Pfarrei Christus König hat im Kirchenvorstand beschlossen, die Orgel in Christus König Halver zu sanieren. Anlass für die umfangreichen Arbeiten ist der aktuell in der Orgel vorhandene Schimmelbefall. Ein Gutachten, erstellt durch den Orgelsachverständigen des Bistums Essen hat zudem Mängel benannt, welche immer wieder zu Problemen beim Spielen der Orgel führen. Da die Orgel das erste Instrument bei der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste ist und als Kulturgut gilt, ist die Erhaltung als unerlässlich anzusehen. Es wird so sichergestellt, dass auch zukünftig die Voraussetzung für eine gute Kirchenmusik und Konzerttätigkeit in der Halveraner Kirche gewährleistet ist.

 

Es wurden drei Angebote bei renommierten Orgelbaufirmen angefragt. Der Zuschlag erging an die Firma Seifert in Kevelaer. Diese wird die Orgel reinigen und den Schimmelbefall beseitigen, zudem wird ein Konzept zur Schimmelvermeidung z.B. durch entsprechende Belüftung erstellt. Um ein präziseres Orgelspiel zu ermöglichen wird ein neues Wellenbrett konstruiert und eingebaut. Die Pfeifen werden ausgebaut, gereinigt und falls nötig repariert. Auch werden die veralteten elektrischen Steuerungsteile wie die Setzeranlage auf den neusten technischen Stand gebracht. Die vermehrt reißenden Stahldrähte an den Ventilen und deren Abdichtung durch Ledersäckchen werden durch eine neuere und bewährte Technik ersetzt. Der Musikausschuss wird die Arbeiten dokumentieren und auf dieser Seite darüber informieren. Wenn Sie Interesse haben sich vor Ort ein Bild zu machen steht Ihnen gerne Stefan Wüller zur Verfügung, kontaktieren Sie mich unter s.wueller@gmx.de oder telefonisch unter 0151/15990830. Wenn Sie dieses Projekt gerne mit einer Spende unterstützen möchten, könne Sie das gerne durch eine Spende auf das Konto: Kath. Kirche Halver Orgelbaustiftung IBAN: DE72 4585 0005 0000 0727 10 Zweck: „Orgelsanierung“ tun. Eine Spendenquittung kann bei Angabe der Spenderadresse zugesandt werden.

 

S. Wüller